Gelungene Premiere der Gesangsklassen

Es ist ein Abend, auf den sich viele Eltern, Lehrer und Schüler der IGS Gerhard Ertl kurz vor Weihnachten besonders freuen. Das bewies in diesem Jahr allein schon die bis auf den letzten Platz besetzte evangelische Michaeliskirche, in der kurz vor Weihnachten die alljährliche abendliche Adventsmusik der Schulgemeinschaft stattfand.

Und auch in diesem Jahr gab es bei dieser schon traditionellen Veranstaltung wieder etwas Neues: Ihre Premiere feierten an diesem Abend die beiden seit diesem Schuljahr neu eingerichteten Gesangsklassen (5 a und 5 c). Eingeübt und geleitet von Musiklehrer Tobias Jung präsentierten die Schülerinnen und Schüler die Weihnachtsgeschichte als Singspiel in Text und Musik und gestalteten damit den Schwerpunkt des Abends.

Vorangegangen war mit "Vom Himmel hoch, da komm ich her", ein machtvolles Orgelintro, gespielt von Stephan Herz. Danach eröffneten Lena Kastner und Sidney Steckler (6d) die Schülerpräsentationen mit dem Gedicht " Lieber guter Weihnachtsmann", gefolgt von Anna-Maria Kovalenko (6d), welche ein Gitarrensolo mit dem Titel "Walzer für die Prinzessin" vorspielte.

Unter der Leitung von Stephan Herz sangen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 d und 5 c den Adventsklassiker "Wir sagen euch an den lieben Advent", "Let's sing a song of christmas" und "Tragt in die Welt ein Licht". Beim anschließenden Kanon "Mache dich auf, werde Licht" war auch das Publikum zum Mitsingen aufgefordert.

Dass es an Weihnachten nicht nur Orgel oder Trompete sein müssen, demonstrierte Sonja Klinger mit der Klasse 6 d. Auf "Boomwhackern", das sind unterschiedlich lange Kunststoffröhren, die harmonisch aufeinander gestimmt sind, präsentierten die Schüler den Song "Rolling in the deep" von Adele.

Wie bei jeder musikalischen Veranstaltung der IGS Gerhard Ertl bewiesen auch dieses Mal wieder die Geschwister Schweizer mit verschiedenen Musikstücken ihr Können und ihre Vielseitigkeit. Sarah Michelle und Joshua Daniel am Klavier, Pierre-Nathanael mit Trompete und Saxophon und Marc-Philippe ebenfalls an der Trompete und Violine trugen Stücke sowohl in klassischer als auch moderner Weise vor, wobei der Weihnachtsklassiker "Stille Nacht" im Jazzstil besondere Freude machte.

Krankheitsgeschwächt konnte die Schulband unter Leitung von Sonja Klinger nur in kleiner Formation auftreten. Sie gaben die Songs" Dust in the wind (Kansas) und " Diamonds" von Rihanna zum Besten.

Den harmonischen Schluss des Abends bildeten der Lehrerinnenchor mit den Stücken " Der Stern" und "People look east" sowie der Chor der Oberstufenschüler, welche mit dem Klassiker " Ich steh an deiner Krippen hier" und "Night of Silence" den stimmungsvollen und viel beklatschten Ausklang des Abends bildeten.