Information für Schulen in Rheinhessen-Nahe: Im RNN werden Fahrgäste befragt

RHEINHESSEN-NAHE. Die Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH (RNN) hat das
Planungsbüro PTV Transport Consult beauftragt im gesamten Verbundgebiet des RNN in
2018 eine Fahrgasterhebung durchzuführen.

Befragt und gezählt wird ab 26. Januar 2018 in ausgewählten Fahrten sämtlicher Linien in
Nahverkehrszügen, Straßenbahnen, Stadt- und Regionalbussen in den Landkreisen
Birkenfeld, Bad Kreuznach, Mainz-Bingen und Alzey-Worms sowie in der Stadt Mainz
.

Die Fahrgastbefragung dient dazu festzustellen, wie oft und welche Fahrkarten in den
unterschiedlichen Verkehrsmitteln und bei welchen Verkehrsunternehmen und Linien
genutzt werden. Von den Interviewern werden mit Hilfe smartphoneähnlicher
Erfassungsgeräte die Verkehrsmittel und Linien der gesamten Wegekette vom Start zum
Ziel, die Umsteigestationen und die dabei genutzten Fahrkarten aller Tarife mit
Tarifgebieten, Preisstufen und Preis erfasst – auch wie der Weg zur ersten und von der
letzten Haltestelle zurückgelegt wird – ob zu Fuß, per Rad oder mit dem Auto.
Personenbezogene Daten werden nicht erfasst. Der RNN bittet die Fahrgäste um
Unterstützung der Befragung und darum, den Interviewern die Fahrkarten vorzuzeigen.

Die Termine der drei Befragungszeiträume an Schultagen im RNN sind folgende:

Fr 26. Januar bis Fr. 23. März 2018
Mo 9. April bis So. 17. Juni 2018
Mo 10. September bis So. 2. Dezember 2018

Für Rückfragen zur Befragung steht das RNN-Servicetelefon unter 061 32 – 78 96 22 zur
Verfügung.