Mathe-Talente gehen in die zweite Runde

Acht Schülerinnen und Schüler der IGS Gerhard Ertl haben im Landeswettbewerb Mathematik Rheinland Pfalz die erste Runde erfolgreich abgeschlossen und sich für ein Weiterkommen in dieser Konkurrenz qualifiziert.

Teilnehmen konnten Lernende aus 8. Klassen von Gymnasien und Gesamtschulen aber auch besonders begabte Schülerinnen und Schüler aus 7. Klassen. In einer zweistündigen Klausur waren fünf Aufgaben zu bearbeiten.

Je einen zweiten Platz erzielten Johanna Dimmler (8c), Mandy Schütz und Luca Hilsdorf (beide 8a), Julia Adam (8c) und Jonas Speer (8 b) kamen auf einen dritten Platz. Aber auch aus den 7. Klassen qualifizierten sich junge Mathe-Talente der Sprendlinger Gesamtschule: Thomas Flegerbein (7a) bewies sein Können mit einem zweiten Platz und Dana Schoppet (7 a) und Niclas Seifert (7d) gelangten beide auf einen dritten Platz.

„Das ist mein erster Wettbewerb in Mathe gewesen“, erzählt Thomas Flegerbein stolz, der sich schon auf die Herausforderungen der nächsten Runde freut. Und Dana, die schon in der Grundschule an Mathematikwettbewerben erfolgreich teilgenommen hat, ergänzt: „Mathe ist schon immer mein Lieblingsfach gewesen“.

Auch die betreuenden Mathematiklehrer Mirko Schnegelberger, Julia Hofmann, Andrea Schweigert und Daniel Diehl freuen sich über die Erfolge. „Das gute Abschneiden unserer Schülerinnen und Schüler in diesem Wettbewerb - fast jeder zweite Teilnehmer hat eine Platzierung erreicht- ist eine Bestätigung der mathematisch-naturwissenschaftliche Ausrichtung unserer Schule wie auch unserer täglichen Arbeit“, kommentierte Mathelehrer Mirko Schnegelberger.

Ziel des Wettbewerbs, der seit 1989 in Rheinland-Pfalz ausgetragen wird, ist die Förderung mathematisch begabter und interessierter Schülerinnen und Schüler, die auf diese Weise auch zur eigenständigen Beschäftigung mit mathematischen Problemen motiviert werden sollen. Im nun kommenden zweiten von insgesamt drei Teilen des Wettbewerbs müssen in Form einer Hausarbeit weitere – selbstverständlich deutlich schwierigere - Aufgaben gelöst werden.