Studienfahrt des Stammkurses Musik 12 vom 21.08. bis 25.08.2017 nach Hamburg

von Stephan Herz

Nachdem wir mit dem Regionalzug unsere Reise in Bingen begonnen hatten, mussten wir mit unseren Koffern aufgrund einer Verspätung desselben im Frankfurter Hauptbahnhof einen Sprint von Gleis 20 nach Gleis 8 in nur drei Minuten hinlegen. Wir gingen als Sieger hervor und blickten unserem Reiseziel Hamburg nun mit Erwartung entgegen.

Höhepunkte unseres Aufenthalts in Hamburg waren am Dienstagabend der Besuch des Musicals „Der König der Löwen“, welches bereits seit 15 Jahren in Hamburg gegeben wird und uns durch seine farbenprächtigen Kostüme faszinierte, sowie eines klassischen Konzertes mit den Schwestern Katia und Marielle Labèque (Klavier), dem Ensemble Basque und Oreka TX (Holz- und Stein-Txalaparta) im Rahmen des „Schleswig-Holstein Musik Festival 2017“ am Mittwochabend in der Laeishalle. Hier erklangen Werke von Maurice Ravel (1875-1937) und baskische Werke weitere Komponisten für Klavier und Gesang und Percussion. Beide Konzerte ließen wir gemütlich in einem Lokal ausklingen.

Weitere Aktivitäten waren eine große zweistündige Stadtrundfahrt mit den gelben Doppeldeckern und eine große Hafenrundfahrt. Dabei erfuhren wir u.a., dass das Volltanken eines großen Containerschiffes rund 1,6 Millionen Euro kostet. Überwältigend war auch der Blick von der Elbe auf die neue Elbphilharmonie. Die Plaza der „Elfi“, wie sie inzwischen liebevoll genannt wird, besuchten viele von uns am freien Donnerstag. Den Donnerstagabend ließen wir um 22 Uhr mit den Wasserlichtorgelspielen im Park „Planten un Blomen“ eindrucksvoll ausklingen.

Alle Teilnehmer waren sich mit Frau Kirstein und dem Leiter des Musikkurses Herrn Herz einig, dass Hamburg eine Reise wert war.