Vom Märchen bis zu Shakespeare - White Horse Theatre zu Gast

"Ich hatte auf einmal völlig vergessen, dass wir hier in der Turnhalle saßen", wunderte sich ein Schüler nach der Aufführung und konnte damit der Theatertruppe kein größeres Kompliment machen. Das "White Horse Theatre", Europas größtes pädagogisches Tourneetheater, war zum zweiten Mal zu Gast an der IGS Gerhard Ertl.

Ein echtes Erfolgserlebnis hatten schon zu Beginn die Schüler der Orientierungsstufe, die erst seit kurzem Englisch lernen. Sie wunderten sich, dass sie der Geschichte "A pinch of salt" sehr gut folgen konnten. Hilfreich war dabei, dass dieses englische Volksmärchen von der Prinzessin, die sich weigert ihrem Vater zu schmeicheln, in Grundzügen dem Grimm'schen Volksmärchen "Prinzessin Mäusehaut" ähnelt, das die Schüler im Unterricht kennengelernt hatten.

"Neighbours with Long Theeth", hieß dann das Stück, das die englische Truppe für die Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klassen spielte. Die Familie Smith lebt in einem respektablen Stadtviertel. Die Eltern sind entsetzt, als sie ihre neuen Nachbarn kennen lernen -echte Vampire! Doch Sohn Rick fühlt sich sofort zu dem hübschen Vampirmädchen hingezogen. Und damit sind Konflikte programmiert. Auf witzige Art und Weise werden in dem Stück Gefühle und Vorurteile aufgezeigt und es wird zu mehr Toleranz aufgerufen.

Für die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe wurde die Herausforderung dann etwas größer. In verkürzter Form - aber in Originalsprache - wurde die zauberhafte Shakespeare Komödie "A Midsummernight's Dream" dargeboten. Geschickt flocht die Truppe Musik und Tanz in den Stoff ein, sodass man dem Stück auch dann folgen konnte, wenn man nicht jedes Wort verstand. Hilfreich war auch hier, dass die Schülerinnen und Schüler im Unterricht bereits vorbereitet worden waren.

"Ich fand es toll, wie es drei Schauspielern mit so wenig Bühnenbild gelingen kann, eine ganz eigene Welt zu schaffen", kommentierte eine Schülerin der Jahrgangsstufe13 nach der Aufführung das Theatererlebnis.

Das White Horse Theatre ist Europas größtes professionelles Tourneetheater in englischer Sprache. Es wurde bereits 1978 durch Peter Griffith gegründet und ist seitdem stetig gewachsen. Die Schauspieler sind Muttersprachler und ausgebildete Schauspieler, die durch ganz Deutschland touren und an Schulen auftreten.